Sanierung des Parlamentsgebäudes

Generalsanierung: Arbeitsintensives, unfallfreies Jahr


Der Blick aus der Vogelperspektive – von einem der vier Baukräne aus – macht es deutlich: Die Generalsanierung des Parlamentsgebäudes ist in vollem Gange, die baulichen Eingriffe sind weit fortgeschritten. Zurzeit sind rund 70 Prozent des gesamten Auftragsvolumens vergeben, das Projekt wird im Termin- und Kostenplan gesteuert. Ein umfangreiches und erfreulicherweise unfallfreies Arbeitsjahr geht somit […]

Den ganzen Artikelzu Generalsanierung: Arbeitsintensives, unfallfreies Jahr lesen

Bautagebuch


November 2019

Erste Etappe Glasdach: Gigantischer Raupenkran hievt Stahldruckring in luftige Höhe

Das neue Glasdach über dem NR-Saal ist eine der wichtigsten Bauetappen der Sanierung und steht für Öffnung und Transparenz des Hauses. Nun starten die ersten Maßnahmen zur Errichtung. In einem logistischen Kraftakt werden vier 46.000 Kilo schwere Stahlringteile in die Höhe gehievt und dann auf dem Dach des NR-Saals zu einem Stahldruckring zusammengesetzt. Dieser dient in der Folge als Unterkonstruktion für die Glaskuppel. Notwendig ist ein eigener, 600 Tonnen schwerer Baukran, der die Stahlteile nach oben transportiert.
Den ganzen Artikelzu Bautagebuch lesen