Sanierung des Parlamentsgebäudes

Facelifting für den Wappenadler des Parlaments


Die Demontagearbeiten im Parlamentsgebäude laufen auf vollen Touren. Nach dem Wappenadler aus dem Nationalratssitzungssaal kommt der Figurenschmuck auf dem Dach zur Restaurierung. Wien (PK) Im Zuge der Generalsanierung des Parlamentsgebäudes stehen zurzeit die Demontagearbeiten im Mittelpunkt. Bevor mit den eigentlichen Umbauarbeiten im Nationalratssitzungssaal begonnen werden kann, müssen denkmalgeschützten Bereiche, Einrichtungsgegenstände, Dekorationen etc. gesichert oder abgebaut […]

Den ganzen Artikelzu Facelifting für den Wappenadler des Parlaments lesen

Parlamentsumbau: „Das Budget hält“


Das Budget soll um jeden Preis eingehalten werden: Dieser Maxime folgt der Bauausschuss zur Parlamentssanierung. Unsicher ist, wann wieder Parlamentarier im Gebäude sitzen können. Es gebe zu viele offene „Variablen“.

Das Parlamentsgebäude ist streng abgeriegelt, bewacht und von einem Bauzaun umgeben, der an einigen Stellen beplankt wird. Die Baustelle darf nur unter strengen Sicherheitsvorschriften betreten werden. Wann der Umbau fertig ist und das Parlament bezogen werden kann, scheint unsicher. Im März 2021 sollen die Abgeordneten einziehen, so der letzte Stand.

Den ganzen Artikelzu Parlamentsumbau: „Das Budget hält“ lesen

Bautagebuch


Juni 2018

Adler hebt ab!

Heute wurde der Wappenadler aus dem Nationalratssitzungssaal abtransportiert. Dazu wurde die Stahlskulptur noch an der Wand auseinandergeschraubt und in seine vier ursprünglichen Teile zerlegt, verpackt und mittels Kran über den Balkon auf der Schmerlingplatzseite ins Freie gehievt.

 

Den ganzen Artikelzu Bautagebuch lesen