Der Wappenadler ist ausgeflogen

Jetzt ist auch eines der zentralen Symbole im Sitzungssaal des
Nationalrats aus dem Parlament ausgesiedelt worden. Im Zuge der Demontagearbeiten für die Generalsanierung des Hohen Hauses wurde der hinter der Regierungsbank und dem Präsidium thronende Wappenadler in ein Depot in Traiskirchen zwischenübersiedelt, wo der 650 Kilogramm schwere und vier mal 2,8 Meter große Vogel restauratorisch begutachtet und gereinigt wird. Nach Ende der
Bauarbeiten – laut Plan im Frühjahr 2021 – wird der Republiksadler wieder an seinem angestammten Platz im Parlament landen.
Der Standard 15.06.2018