Chronologie

2014

01/2014 Einigung Präsidialkonferenz auf „Nachhaltige Sanierung“ des Parlamentsgebäudes + Totalabsiedelung des Betriebs während der Bauzeit

07/2014 Einstimmiger Beschluss Parlamentsgebäudesanierungsgesetz mit Kostenobergrenzen (Sanierung/352,2 Mio. €, Übersiedelung + Ausweichquartier/51,4 Mio. €)

08/2014 Auftrag an Generalplaner Jabornegg & Pálffy_AXIS, Wien nach europaweitem Auswahlverfahren zur Sanierung des Parlamentsgebäudes

12/2014 Entscheidung Interimslokation (Hofburg und temporäre Pavillons Bibliothekshof/Heldenplatz)

2015

06/2015 Grundsatzvereinbarung mit Burghauptmannschaft über Interimslokation Hofburg

08/2015 Start Vergabeverfahren temporäre Pavillons Heldenplatz/Bibliothekshof

09/2015 Vorlage vertiefter Vorentwurf Sanierung Parlamentsgebäude durch Generalplaner

11/2015 Freigabe vertiefter Vorentwurf durch Bauherrin

11/2015 Gründung Sanierungsgesellschaft (Kooperation Parlament und BIG)

11/2015-05/2016 Entwurfsplanung Sanierung Parlamentsgebäude

2016

05/2016 Freigabe Entwurf Sanierung Parlamentsgebäude

Sommer 2016 Behördliche Einreichung

Herbst 2016 Errichtung Fundamente und Baubeginn Pavillons Heldenplatz und Bibliothekshof

2017

04/2017 Fertigstellung Bau Pavillons

Sommer 2017 Übersiedelung in die Hofburg und in die temporären Pavillons

2018

Erste Baumaßnahmen (Einrichtung der Baustelle, Beginn der Demontagen)

Sommer 2018 Öffnung des Daches

Herbst 2018 Beginn der Rohbaumaßnahmen durch Baumeister

09/2018 Übernahme Baumanagement BIG und Rückzug der PGSG aus der operativen Ebene

2019

Beginn der Dachsanierungsarbeiten

06/2019 Fertigstellung Rohbau unter Bundesversammlungssaal

Sommer 2019 Beginn der ersten Innenausbauarbeiten

Herbst 2019 Montage Stahldruckring für das neue Glasdach

2020

Fertigstellung Rohausbau Dachgeschoß mit Multifunktionsräumen und Gastronomieflächen

Ab dem Frühjahr: Personal- und Lieferengpässe aufgrund der Corona-Pandemie

Sommer 2020: Fertigstellung der Glaskuppel über dem Plenarsitzungssaal und Errichtung Gästepanorma

Herbst 2020: Großflächige Restaurierung von Stuckmarmor, Dekorationsmalereien, Stein- und Parkettböden und Metalldekorationen im gesamten Gebäude.

Restaurierung und technische Ertüchtigung von historischen Möbeln, Steinfiguren und Luster

November: Novelle Parlamentsgebäudesanierungsgesetz aufgrund von Corona

Fertigstellung des Rohbaus für das neue Besucher:innenzentrum im Erdgeschoß

Einbau der Haustechnikzentralen im 2. UG

2021

Jänner: Die Attika Figuren kehren zurück

Frühjahr: Fassadensanierung und Abbau des Gerüsts im NR-Saal

Sommer: Adler kehrt zurück! Abbau der Baustelleninfrastruktur, Schließung des Info-Points vor der Baustelle

Herbst: Innenausbau Besucher:innenzentrum und Gastronomieflächen und Zuschlag an die Bietergemeinschaft „Labstelle und Partner“ im Dezember

2022

Jänner: Beginn der Inbetriebnahmephase

Februar: Abbau Baustelleneinrichtung, Bauzaun und Container

Frühjahr: Flatterecho im NR-Saal, der Boden muss neuerlich baulich verändert werden

Restaurierung Pallas Athene, Brunnen, Rossebändiger und Gruppe der Geschichtsschreiber am Vorplatz

Fahnenmasten werden wieder am Vorplatz verankert

Sommer: Luster und historische Möbel kehren zurück

Der Bauzaun und die Bautafel wird vollständig abgebaut