Infopoint Platz.Mit.Bestimmung im DemokratieQuartier des Parlaments eröffnet

Einrichtung am Heldenplatz bietet interaktive Informationen zu Demokratie und Parlamentarismus sowie zur Geschichte des Platzes

Wien (PK) – In rund einem Monat starten die Sanierungsarbeiten am Parlamentsgebäude. Das DemokratieQuartier wächst unterdessen und soll für die kommenden drei Jahre weiterhin BürgerInnen und Parlamentarismus verbinden. Nach dem Infopoint Bau.Stelle vor dem Parlament öffnet nun der Infopoint Platz.Mit.Bestimmung am Heldenplatz seine Türen für BesucherInnen. Im Pavillon Burg angesiedelt, informiert er interaktiv über Demokratie und Parlamentarismus.

Infopoint Platz.mit.Bestimmung © Parlamentsdirektion / Michael Buchner

Infopoint Platz.mit.Bestimmung © Parlamentsdirektion / Michael Buchner

Ars Electronica Solutions gestaltet Infopoint Platz.Mit.Bestimmung

Das DemokratieQuartier des Parlaments erweitert sich am 28. Juli um den Infopoint Platz.Mit.Bestimmung im Pavillon Burg am Heldenplatz. Der Name bezieht sich zum einen auf den geschichtsträchtigen Ort und ist zum anderen als Einladung zu aktiver Teilnahme an Demokratie zu verstehen.

Der Infopoint Platz.Mit.Bestimmung bietet eine von Ars Electronica Solutions entwickelte Informationseinrichtung, die interaktiv Grundlegendes zu Parlamentarismus und Demokratie auf anschauliche Weise vermittelt. Interessierte können sich hier über die Geschichte des Heldenplatzes informieren. Diese wird auch anhand archäologischer Fundstücke veranschaulicht, die bei den Grabungsarbeiten für die beiden temporären Pavillons gefunden wurden.

Im benachbarten Pavillon Ring ist die Demokratiewerkstatt des Parlaments beheimatet, in der ab September wie gewohnt Workshops angeboten werden. Nicht zuletzt sind die Folien an den Fassaden der beiden Pavillons markanter Teil des Auftritts des Parlaments im öffentlichen Raum. Zitate aus Verfassungs- und Gesetzestexten machen auf die Prinzipien einer demokratisch organisierten Gesellschaft aufmerksam und sollen BürgerInnen Bürger für Grund- und Freiheitsrechte sensibilisieren.

Das neue DemokratieQuartier

Die Sanierungsarbeiten des Parlamentsgebäudes starten in rund einem Monat und die Übersiedlung der Abgeordneten und MitarbeiterInnen schreitet planmäßig voran. Während der kommenden drei Jahre wird das DemokratieQuartier zwischen Hofburg und Parlamentsgebäude weiterhin BürgerInnen und Parlamentarismus verbinden. Bereits zu besuchen ist der Infopoint Bau.Stelle vor dem Parlamentsgebäude, der umfassend über das Sanierungsprojekt informiert. Weiterer Anlaufpunkt für Interessierte wird künftig der Haupteingang Josefsplatz sein, bei dem Führungen starten und wo künftig der Zugang zu den Plenarsitzungen im Großen Redoutensaal sein wird. (Schluss) red

Parlamentskorrespondenz Nr. 911 vom 28.07.2017

Rückfragen: Gerhard Marschall Tel. 01/40110-2277, Mobil 0676/89002277